Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Freudenberg Performance Materials
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Freudenberg Performance Materials
Seit nunmehr zwei Jahren stark sinkende Umsätze machen einen Stellenabbau unausweichlich
Wie können wir Ihnen helfen?

Massiver Stellenabbau bei Freudenberg Performance Materials Apparel in Weinheim

Das neue Jahr begann für die MitarbeiterInnen von Freudenberg Performance Materials Apparel (FPMA) gleich mit einem Paukenschlag. Denn das Unternehmen, hat im Januar bekanntgegeben, dass ein massiver Stellenabbau ansteht.

FPMA ist nach eigenen Angaben weltweit führender Spezialist für Einlagen u.a. aus Geweben und Vliesstoffen und plant nun, die Produktion vom Standort Weinheim nach Italien zu verlagern. Dort soll in Zukunft die Veredelung und Beschichtung der Produkte zentral erfolgen. Dies bedeutet für 176 MitarbeiterInnen in der Produktion, dass sie ihren Job bei FPMA verlieren werden.

Hintergrund für die Maßnahme ist laut Unternehmensführung, dass der Massenmarkt im mittleren Preissegment bereits in den letzten Jahren rückläufig gewesen sei. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und dadurch verursachte Verschiebungen im Konsumentenverhalten, wie die verstärkte Arbeit aus dem Home-Office, hätten den Nachfrageeinbruch noch verstärkt.

 

Das Unternehmen sieht sich gezwungen, dem Trend entsprechend die Kosten anzupassen und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Der Betriebsrat und die Gewerkschaft sehen Managementfehler als eine Ursache der Misere und zeigten sich mit Blick auf die nun angekündigte Maßnahme geschockt.

 

Wie genau der Stellenabbau erfolgen soll, ist bislang nicht geklärt. Es ist zunächst davon auszugehen, dass ein möglichst sozialverträglicher Stellenabbau erfolgt. Dabei könnte auch die Einrichtung einer Transfergesellschaft für die betroffenen MitarbeiterInnen eine Rolle spielen.

Infografik zur Transfergesellschaft

Trotz der grundsätzlich positiven Wirkung einer Transfergesellschaft, gibt es also auch einige erhebliche Nachteile zu berücksichtigen.

Das könnte für Sie ebenfalls von Interesse sein

Wenn Sie von dem Stellenabbau betroffen sind und in die Transfergesellschaft wechseln sollen, raten wir Ihnen aufgrund der erhbelichen sozialrechtlichen und finanziellen Folgen, sich im Vorfeld unbedingt rechtlich beraten zu lassen.

Wir geben Ihnen gerne eine kostenlose Ersteinschätzung sowie eine unverbindliche Kostenübersicht im Falle einer Mandatierung. Überzeugen Sie sich von uns, indem Sie unsere ausführlichen Ratgeberartikel lesen.

 

Teilen Sie den Artikel auf:

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Rechtsberatung zum All-In-Tarif – keine versteckten Kosten
  • Hochspezialisierte Fachanwälte für Arbeitsrecht kümmern sich persönlich um Ihr Anliegen
  • Wir verhandeln für Sie mit Ihrem Arbeitgeber
  • Schnelle Bearbeitung Dank digitaler Prozesse
  • Bundesweit tätig vor allen Arbeitsgerichten

Kostenlose Erstberatung


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren