Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Schneider Electric
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Schneider Electric
Verlagerung der Produktion: 80 Stellen in Bayern in Gefahr.
Jetzt Anspruch sichern, online und in nur 5 Minuten!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

Weiterer Stellenabbau bei Schneider Electric – 80 Arbeitsplätze in Bayern in Gefahr

 

Gerade war die erste Welle der Corona-Pandemie einigermaßen überstanden, da wartete bereits die nächste Schreckensnachricht auf die Mitarbeiter des französisch-stämmigen Elektrotechnik-Konzerns Schneider Electric. Der Konzern kündigte im Frühsommer an, dass man die Produktion vom bisherigen Standort im bayerischen Marktheidenfeld nach Lahr/Schwarzwald verlagern wolle. In diesem Zuge droht ein Stellenabbau, der vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kommt. Die Verlagerung der Produktion soll die bestehende Lieferkette vereinfachen und basiert angeblich rein auf strategischen Erwägungen.

Ihre Rechte einfach erklärt

Muss ich nach einer Kündigung weiter zur Arbeit erscheinen?

 
Die Entscheidung des Konzerns hat vor Ort für allerhand Kritik gesorgt, denn im Gegensatz zu vielen anderen krisengeplagten Unternehmen erwirtschaftete Schneider Electric zuletzt überdurchschnittlich hohe Gewinne. Nach eigenen Angaben im vergangenen Geschäftsjahr immerhin 2,4 Milliarden €. Der Betriebsrat und Vertreter der IG Metall betonen, dass Unternehmen neben der Verantwortung für ihre Gesellschafter auch soziale Verantwortung für ihre Mitarbeiter vor Ort tragen. Ein wirtschaftlicher Grund für die Verlagerung der Produktion von Marktheidenfeld nach Lahr/Schwarzwald sei objektiv nicht vorhanden, vielmehr gehe es um Profitmaximierung. Die Geschäftsleitung äußerte Verständnis für die Sorgen der Mitarbeiter, lässt sich von den vorgebrachten Argumenten jedoch nicht beirren und hat nun noch einmal bekräftigt, den Stellenabbau wie geplant umzusetzen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Die Ankündigung eines geplanten Stellenabbaus weckt Unsicherheiten und schafft im Zweifel auch Existenzängste. Dies ist eine nachvollziehbare Reaktion, denn schließlich handelt es sich bei dem Arbeitsplatz meist um die eigene Existenzgrundlage. Nach dem ersten Schock sollte man sich jedoch gut über die Rechtslage informieren. Denn nur wenn man seine Rechte kennt, kann man auch fundierte Entscheidungen treffen.

 

Teilen Sie den Artikel auf:


 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren