Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
MV Werften
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
MV Werften
Der Betreiber von Schiffswerften leidet unter der Krise im Schiffbau. Es droht der Abbau von ca. 1.200 Stellen!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

MV-Werften plant massiven Stellenabbau – 1.200 Arbeitsplätze vor unsicherer Zukunft

 

Die Unternehmensgruppe MV-Werften, die an den Standorten Wismar, Rostock und Stralsund Schiffswerften betreibt, plant aufgrund Corona-bedingter Umsatzausfälle einen massiven Stellenabbau. Laut Medienberichten soll rund jeder dritte Arbeitsplatz abgebaut werden. Damit stehen bei einer Gesamtzahl von rund 3.200 Beschäftigten etwa 1.200 Arbeitsplätze vor einer unsicheren Zukunft.
 
Etwa die Hälfte der Stellen sollen allein am Standort Stralsund wegfallen. Zusätzliche Sparmaßnahmen betreffen offenbar Auszubildende, die aufgrund der aktuellen Situation nach dem Ende ihrer Lehrzeit nicht übernommen werden sollen sowie die nicht vom Stellenabbau betroffenen Arbeitnehmer, von denen ein Verzicht auf Weihnachts- und Urlaubsgeld gefordert wird. Um die MV-Werften dauerhaft zu stabilisieren, reichen diese Anstrengungen jedoch bei weitem nicht aus.

 

 
Das Unternehmen hat daher zusätzlich beim Staat einen Kredit in Höhe von 575 Millionen Euro beantragt, wovon laut Medienberichten eine Teilsumme in Höhe von 200 Millionen bereits bewilligt sei. Die übrigen 375 Millionen Euro hängen derzeit in der Schwebe, da ein angefordertes Gutachten zur Fortführungsprognose der MV-Werften sowie ihres Mutterkonzerns weiterhin aussteht. Ob die bisherigen Mittel ausreichen, um das Unternehmen durch die Krise zu bringen ist mehr als ungewiss. Die Unternehmensleitung befindet sich mit den Betriebsräten sowie der IG Metall derweil bereits in Gesprächen über einen Sozialplan. IG Metall und Betriebsräte fordern den Erhalt der drei Werften unter Ausnutzung sämtlicher verfügbaren Mittel wie Kurzarbeitergeld etc.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Ein vom Arbeitgeber unterbreitetes Abfindungsangebot kann zunächst attraktiv klingen. Aber berücksichtigt es auch in angemessener Weise Ihre Position im Unternehmen, die Dauer Ihrer Betriebszugehörigkeit oder die Tatsache, dass ein Rechtsstreit vor Gericht über die Wirksamkeit der Kündigung Ihren Arbeitgeber im Zweifel teurer zu stehen käme?
 
Wenn Sie von dem Stellenabbau betroffen sind und einen Aufhebungsvertrag angeboten bekommen haben, unterschreiben Sie diesen nicht sofort. Der Abschluss eines Aufhebungsvertrags kann erhebliche finanzielle und sozialrechtliche Folgen für Sie haben. Eine auf den ersten Blick attraktiv erscheinendes Abfindungsangebot kann sich im Nachhinein für Sie als negativ herausstellen. Im Ernstfall kann es jedoch auch zu betriebsbedingten Kündigungen kommen.

Infografik zur Wirksamkeit einer betriebsbedingten Kündigung

 

Bei der Beantwortung Ihrer Fragen helfen Ihnen gerne unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht. Die Erstberatung ist selbstverständlich kostenlos, es gibt keine versteckten oder überraschenden Kosten.

 

Alternativ können Sie auch direkt und in nur wenigen Minuten unser Online-Formular ausfüllen. Sie erhalten umgehend eine kostenfreie Ersteinschätzung von einem unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht.

 

Teilen Sie den Artikel auf:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren