Mohn Media
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Mohn Media
Da die Nachfrage nach Druckerzeugnissen immer stärker sinkt, reagiert Mohn Media nun und hat den Abbau eines Viertels aller Stellen in Gütersloh und Marienfeld angekündigt.
Jetzt Anspruch sichern, online und in nur 5 Minuten!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

Mohn Media kündigt massiven Stellenabbau an – fast 500 Stellen fallen weg

 

Die Digitalisierung ist der Megatrend der letzten Jahre. Sie hat weite Teile des Wirtschaftslebens erfasst, viele Branchen befinden sich in einem umfangreichen Transformationsprozess. Dies betrifft vor allem die Medienbranche, die als eine der ersten die Veränderungen zu spüren bekam. Insbesondere die Herausgeber von Tageszeitungen und Magazinen mussten lernen, sich an das veränderte Leserverhalten sowie die Umsonst-Kultur im Internet anzupassen. Dies ging nicht immer ohne Reibungsverluste, so wurden über die Jahre zahlreiche Stellen in Redaktionen und Druckereien gestrichen, Traditionsunternehmen teilweise gleich ganz eingestellt. Nun ist auch die Bertelsmann Druckerei Mohn Media betroffen. Zum Bertelsmann Konzern gehört neben der RTL Group u.a. auch der Verlag Gruner + Jahr, in dem zahlreiche Magazine wie der „Stern“ oder „Geo“ erscheinen. Das Unternehmen bastelt schon lange an einer Zukunftsstrategie, die die Entwicklungen und Herausforderungen der Digitalisierung entsprechend berücksichtigen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es auch immer mehr Digitalangebote gibt. Parallel lässt die Nachfrage nach Druckerzeugnissen immer stärker nach. Mohn Media reagiert nun und hat den Abbau eines Viertels aller Stellen in Gütersloh und Marienfeld angekündigt. Nähere Informationen zum Stellenabbau sollen folgen.

 

Setzen Sie sich im Falle einer betriebsbedingten Kündigung oder eines Aufhebungsvertrags mit uns in Verbindung und lassen Sie sich diesbezüglich kostenfrei und unverbindlich beraten. Wir erarbeiten zusammen mit Ihnen mögliche Handlungsalternativen und unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte und Ansprüche.

 

Im Falle einer arbeitsrechtlichen Streitigkeit raten wir Ihnen, sich vor Einigung mit Ihrem Arbeitgeber unbedingt anwaltlich beraten zu lassen. Nur auf Basis verlässlicher Informationen sind Sie in der Lage, eine in Ihrem Sinne vernünftige Entscheidung zu treffen und Ihre Rechte zu wahren.

 

Teilen Sie den Artikel auf:

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Peer Kalmbach

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren