Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Osram
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Osram
Leuchtmittelhersteller Osram plant Stellenabbau in Regensburg und München
Wie können wir Ihnen helfen?

+++ Update: Stellenabbau bei OSRAM an den Standorten München und Regensburg

 

Nach Übernahme durch den österreichischen Sensorikspezialisten AMS steht bei OSRAM gleich an zwei Standorten nun ein Stellenabbau an. Bereits im Februar war bekannt geworden, dass am Standort Regenburg bis zu 500 Stellen gestrichen werden sollen. Davon sind Zeitarbeiter genauso betroffen wie festangestellte Mitarbeiter des Unternehmens.

 

Der Standortsprecher des Unternehmens, Simon Thaler, sprach von einem Abbau von ungefähr zehn Prozent der Stellen vor Ort. Hintergrund für die Maßnahme ist laut Thaler die anhaltend schwache Nachfrage in den wichtigen Produktbereichen Automotive und Allgemeinbeleuchtung.

 

 

OSRAM sieht sich nun auch mit Blick auf den Wettbewerb dazu gezwungen, die Kosten entsprechend anzupassen. Ziel ist der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Thaler stellte hierzu ein Freiwilligenprogramm in Aussicht.

 

Nun mehren sich die Stimmen, dass über die bereits kommunizierten Zahlen weitere Stellen in Regensburg entfallen sollen. Ebenfalls betroffen ist die Zentrale in München. Hier sollen rund 140 Stellen betroffen sein. Das Vorhaben ist bei den Beschäftigten und der Gewerkschaft IG Metall auf wenig Begeisterung gestoßen. IG Metall-Vertreterin und OSRAM-Aufsichtsrätin Olga Redda kritisierte die Pläne und forderte Sicherheit für die Beschäftigten. Sie wies zudem darauf hin, dass bei der Übernahme durch AMS seinerzeit ein Ausschluss fusionsbedingte Kündigungen bis 2022 vereinbart wurde.

 

Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich für das Freiwilligenprogramm qualifizieren, kann eine einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine durchaus sinnvolle Option sein. Es gilt jedoch einiges zu beachten, damit die Trennung am Ende nicht nur für den Arbeitgeber von Vorteil ist.

 

Zunächst attraktiv erscheinende Angebote können sich im Nachhinein als negativ darstellen. Lassen Sie sich daher vor einer Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber unbedingt rechtlich beraten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Informieren Sie sich mithilfe unseres Abfindungsrechners über die mögliche Höhe einer Abfindung. Alternativ in nur 5 Minuten unser Online-Formular ausfüllen und eine kostenfreie Ersteinschätzung von einem unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht erhalten!

 

Teilen Sie den Artikel auf:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Rechtsberatung zum All-In-Tarif – keine versteckten Kosten
  • Hochspezialisierte Fachanwälte für Arbeitsrecht kümmern sich persönlich um Ihr Anliegen
  • Wir verhandeln für Sie mit Ihrem Arbeitgeber
  • Schnelle Bearbeitung Dank digitaler Prozesse
  • Bundesweit tätig vor allen Arbeitsgerichten

Kostenlose Erstberatung

 

Leuchtmittelhersteller Osram streicht am Standort Herbrechtingen 270 Jobs

Nach der Übernahme des Leuchtmittelherstellers Osram durch den österreichischen Sensorenspezialisten AMS drängt dieser auf eine schnelle Integration beider Unternehmen. Erstes Opfer dieser Entwicklung ist das Osram-Werk in Herbrechtingen. Von den dort beschäftigten 800 Mitarbeitern sollen 270 ihren Arbeitsplatz verlieren. Osram hatte bereits Ende letzten Jahres generelle Pläne für einen Stellenabbau angekündigt.

 

Wenn Sie von einem Stellenabbau betroffen sind, bedeutet dies meist einen erheblichen Einschnitt in Ihre persönliche Lebenssituation. Meist stellt sich dann die Frage, ob einem eine Abfindung bei Kündigung zusteht oder wie die Berechnung der Abfindung erfolgt.

 

Informieren Sie sich mithilfe unseres Abfindungsrechners über die mögliche Höhe Ihrer Abfindung. Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Kündigung und Abfindung finden Sie auch in unserem Ratgeber zum Thema.

 

Alternativ in 5 Minuten unser Online-Formular ausfüllen und eine kostenfreie Ersteinschätzung von einem unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht erhalten!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren