Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Hiltl
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Hiltl
Standortzusammenlegung und Auslagerung der Logistik führen zu Stellenabbau.
Möglicherweise steht Ihnen ein Anspruch auf Abfindung zu.
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

Hiltl will mit Investor wieder durchstarten – und plant Stellenabbau

 

Wir haben bereits häufiger über kriselnde Modeunternehmen berichtet. Die Branche befand sich schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie in der Krise, nun herrscht jedoch Alarmstimmung. Der durch die Politik im Frühjahr verhängte Lockdown hat den Modeherstellern wie -händlern einen erheblichen Umsatzeinbruch eingebrockt. Die aktuellen Beschränkungen vertiefen die teils prekäre Lage weiter. Das Modeunternehmen Hiltl hatte bereits im Juni einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Nun konnte das Unternehmen verkünden, dass man einen Investor gefunden hat, mit dessen Hilfe das Unternehmen wieder voll durchstarten möchte. Dass das Unternehmen in diesen unsicheren Zeiten überhaupt einen neuen Partner findet, darf dabei als positives Zeichen gewertet werden.

Ihre Rechte einfach erklärt

Muss ich nach einer Kündigung weiter zur Arbeit erscheinen?

Hierzu gibt es auch bereits erste Ansätze, die allerdings für 32 Mitarbeiter einen Verlust des Arbeitsplatzes bedeuten. Geplant ist laut Unternehmen, die Standorte in Sulzbach-Rosenberg zusammenzuführen und zu einem modernen Headquarter umzubauen. Des Weiteren soll die Fertigungslogistik an einen Dienstleister ausgelagert werden. Laut Hiltl hat man sich bereits mit dem Betriebsrat auf einen sozialverträglichen Stellenabbau geeinigt. So soll es u.a. eine Transfergesellschaft geben.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber eine nie dagewesene Herausforderung dar. In einer solchen Situation ist es zwar nachvollziehbar, dass Unternehmen ihre Kosten anpassen wollen. Gleichzeitig darf dies nicht einseitig zulasten der betroffenen Arbeitnehmer erfolgen. In dieser Situation ist es interessengerecht, den Arbeitsplatzverlust des Arbeitnehmers angemessen zu entschädigen.

 

Wenn Sie von einem Stellenabbau betroffen sind, sollten Sie sich unbedingt rechtlich beraten lassen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei der Beurteilung der Rechtmäßigkeit einer Kündigung sowie den daraus abzuleitenden Rechten und Chancen.

 

Überzeugen Sie sich von uns, indem Sie unser Angebot einer kostenlosen Erstberatung in Anspruch nehmen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei Verhandlungen mit Arbeitgebern und erhöhen Sie dadurch Ihre Chance auf den Erhalt einer Abfindung.

 

Teilen Sie den Artikel auf:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren