Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Frankfurter Buchmesse
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Frankfurter Buchmesse
Corona-bedingte Absage der Buchmesse zwingt Verantalter zu Personalabbau.
Jetzt arbeitsrechtlich beraten lassen. Schildern Sie uns Ihr Problem, online und in nur 5 Minuten!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

Frankfurter Buchmesse plant Restrukturierung – Stellenabbau unumgänglich

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden viele wichtige Messen, die jedes Jahr tausende Besucher anziehen abgesagt. Hiervon war auch die renommierte Frankfurter Buchmesse betroffen. Die Veranstalter der Messe haben hierdurch erhebliche Umsatzeinbußen hinnehmen müssen und es ist noch nicht ausgemacht, dass das nächste Jahr trotz verfügbarer Impfstoffe viel besser läuft. Zugleich deutet sich an, dass das Format in der bisherigen Form etwas aus der Zeit gefallen scheint. Die Frankfurter Buchmesse plant nun Gegenmaßnahmen und hat eine umfassende Restrukturierung angekündigt. Die organisatorische Neuaufstellung macht einen Stellenabbau dabei unumgänglich.

Ihre Rechte einfach erklärt

Muss ich nach einer Kündigung weiter zur Arbeit erscheinen?

Der Geschäftsführer Juergen Boos hat die Belegschaft bereits über die Pläne informiert. Bereits Ende dieses Jahres soll Klarheit darüber bestehen, wie die Restrukturierung des Unternehmens genau aussehen soll. Neben operativen Sparmaßnahmen soll in diesem Rahmen auch geklärt werden, wie die Messe in Zukunft neben der klassischen Präsenzveranstaltung neue, moderne Konzepte integrieren kann. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und der damit einhergehenden veränderten Bedürfnisse der Menschen stehen u.a. Hybridformate zur Diskussion.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber eine nie dagewesene Herausforderung dar. In einer solchen Situation ist es zwar nachvollziehbar, dass Unternehmen ihre Kosten anpassen wollen. Gleichzeitig darf dies nicht einseitig zulasten der betroffenen Arbeitnehmer erfolgen. In dieser Situation ist es interessengerecht, den Arbeitsplatzverlust des Arbeitnehmers angemessen zu entschädigen.

 

Wenn Sie von einem Stellenabbau betroffen sind, sollten Sie sich unbedingt rechtlich beraten lassen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei Verhandlungen mit Arbeitgebern und erhöhen Sie dadurch Ihre Chance auf den Erhalt einer Abfindung. Überzeugen Sie sich von uns, indem Sie unser Angebot einer kostenlosen Erstberatung in Anspruch nehmen.

 

Teilen Sie den Artikel auf:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

 

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren