Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Commerzbank
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Commerzbank
Die Commerzbank hat einen neuen CEO – kommt jetzt der große Stellenabbau?
Jetzt Anspruch sichern, online und in nur 5 Minuten!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

+++ UPDATE: Commerzbank hat neuen CEO – kommt jetzt der große Stellenabbau?

 

Die Commerzbank sucht weiterhin den Ausweg aus der Krise. Immerhin konnte die Privatbank nach dem Abgang des ehemaligen CEO Martin Zielke nun endlich mit Manfred Knof, seines Zeichens ehemaliger Deutsche Bank-Manager, den dringend gesuchten Nachfolger benennen. Auf den neuen Chef des Unternehmens kommen viele Baustellen zu. Im Fokus aller Bemühungen stehen die Steigerung der Effizienz sowie die dringend erforderliche Anpassung der Kostenstrukturen. Bereits seit Monaten wird intern heftig über den richtigen Kurs diskutiert. Dabei geht es u.a. um eine radikale Ausdünnung des Filialnetzes sowie einen massiven Stellenabbau. Dieser Weg scheint vor dem Hintergrund, dass man sich weg von der klassischen Filialbank hin zur Onlinebank entwickeln möchte unausweichlich. Medienberichten zufolge sollen am Ende lediglich rund 200 der aktuell 1.000 Filialen erhalten bleiben, wobei auch ein noch stärkerer Abbau offenbar nicht gänzlich ausgeschlossen ist. Hart treffen wird es allem Anschein nach auch die Mitarbeiter der Commerzbank. Zuletzt beschäftigte das Unternehmen rund 40.000 Menschen, diese Zahl soll im Zuge der Neuausrichtung jedoch deutlich gesenkt werden. Der Umfang des Stellenabbaus ist in den letzten Monaten häufig diskutiert worden, wie stark er am Ende ausfallen wird ist aber immer noch nicht bekannt. Stand anfangs noch ein Abbau von 4.300 Stellen im Raum, waren es zwischenzeitlich schon bis zu 7.000 Stellen. Aktuellen Medienberichten zufolge wird aktuell gar ein Abbau von rund einem Viertel der Arbeitsplätze, also rund 10.000, ins Auge gefasst. So oder so stehen den Angestellten der Privatbank ungemütliche Zeiten bevor. Dass der Stellenabbau gänzlich ohne betriebsbedingte Kündigungen erfolgt, erscheint nach derzeitigem Stand unwahrscheinlich.

Ihre Rechte einfach erklärt

Muss ich nach einer Kündigung weiter zur Arbeit erscheinen?

 

Im Falle einer betriebsbedingten Kündigung sind bestimmte Voraussetzungen an die Wirksamkeit der ausgesprochenen Kündigung zu stellen. Sie sollten die Prüfung der Kündigung einem Experten überlassen, der zugleich vielleicht noch eine Abfindung für Sie aushandeln kann.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Informieren Sie sich mithilfe unseres Abfindungsrechners über die mögliche Höhe einer Abfindung. Alternativ in nur 5 Minuten unser Online-Formular ausfüllen und eine kostenfreie Ersteinschätzung von einem unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht erhalten!

 

Teilen Sie den Artikel auf:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!

+++ Update: Commerzbank kündigt massiven Stellenabbau an – 7.000 Arbeitsplätze in Gefahr +++

 

Die Führung der Commerzbank steht bereits seit längerem in der Kritik die Sanierung der angeschlagenen Bank nicht entschlossen genug voranzutreiben. Insbesondere der zweitgrößte Aktionär Cerberus, ein Investmentfonds-Managementunternehmen mit Sitz in New York City, hatte wiederholt deutliche Nachbesserungen an den bisherigen Plänen gefordert hat. Es scheint sich nun etwas zu regen, jedenfalls sollen Medienberichten zufolge die Ziele der Bank für Kostensenkungen und Rentabilität deutlich angehoben werden. Es ist von einem Abbau von bis zu 7.000 Stellen sowie der Schließung von 400 Filialen die Rede. Parallel sollen die Digitalangebote erheblich ausgebaut werden. Eine endgültige Entscheidung bezüglich des Umfangs der Kostensenkungsmaßnahmen steht aktuell noch aus. Das Management befürchtet eine hohe Kostenbelastung durch einen solch massiven Stellenabbau. Dies lässt darauf schließen, dass der Stellenabbau primär mittels betriebsbedingter Kündigungen erfolgen soll.

 

Ursprüngliche Meldung: Commerzbank will jede fünfte Filiale schließen

 

Die Commerzbank hat umfangreiche Stellenstreichungen angekündigt: 4.300 Vollzeitstellen sollen wegfallen, teilte das Unternehmen mit. Zudem sehe der Entwurf für die neue Firmenstrategie vor, 200 der rund 1.000 Filialen zu schließen.


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren