Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht Siegel Anwalt.de Buchalik Brömmekamp - Arbeitsrecht
Apollinaris
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Apollinaris
Das Unternehmen hat angekündigt, 84 Stellen am Standort in Bad Neuenahr abbauen zu wollen.
Jetzt Anspruch sichern, online und in nur 5 Minuten!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

Coca-Cola nimmt Apollinaris aus den Supermärkten – Stellenabbau am Standort Bad Neuenahr

 

Die Traditionsmarke, die Ihr Mineralwasser mit dem allseits bekannten Slogan „Queen of Table Waters“ bewirbt, soll ab nächstem Jahr nicht mehr im Einzelhandel zum Verkauf angeboten werden. Das Unternehmen möchte sich vielmehr nur noch auf die Gastronomie und Hotellerie konzentrieren. Apollinaris hatte in der Vergangenheit eine Reihe von schlechten Nachrichten zu verkraften. Insbesondere ein negatives Testergebnis der Zeitschrift ÖKÖ-Test aus dem Jahr 2019 sorgte für einigen Wirbel. Denn Apollinaris, das sich in der Vergangenheit ein Image als Nobelmarke aufgebaut hat, erhielt für sein Wasser ein ungenügend.

Ihre Rechte einfach erklärt

Muss ich nach einer Kündigung weiter zur Arbeit erscheinen?

 
Für die Mitarbeiter des Unternehmens hat die Nachricht über den Rückzug vom Einzelhandel aber noch weitreichendere Konsequenzen. Denn das Unternehmen hat angekündigt, parallel 84 Stellen am Standort in Bad Neuenahr abbauen zu wollen. Dies entspricht gut einem Viertel der vor Ort beschäftigten Mitarbeiter. Der geplante Stellenabbau stieß auf breite Kritik. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) sieht Apollinaris und die für das Unternehmen Beschäftigten als Opfer ungehemmten Profitstrebens des Eigentümers Coca-Cola. Die lokale SPD-Vertretung kritisiert, dass man nach Qualitätsproblemen nicht gegengesteuert habe, sondern das Unternehmen langsam ausbluten lasse. Wie der Stellenabbau im Detail aussehen soll, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Die Ankündigung eines geplanten Stellenabbaus weckt Unsicherheiten und schafft im Zweifel auch Existenzängste. Dies ist eine nachvollziehbare Reaktion, denn schließlich handelt es sich bei dem Arbeitsplatz meist um die eigene Existenzgrundlage. Nach dem ersten Schock sollte man sich jedoch gut über die Rechtslage informieren. Denn nur wenn man seine Rechte kennt, kann man auch fundierte Entscheidungen treffen.

 

Teilen Sie den Artikel auf:


 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Philipp Wolters

Rechtsanwalt, Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
philipp.wolters@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren