Adient
Jetzt

kostenlosen

Rückruf

vereinbaren
Adient
Der Autositzhersteller Adient hatte seine Belegschaft bereits im April darüber informiert, dass am Standort Rockenhausen bis zu 320 Stellen abgebaut werden. Der Betriebsrat befürchtet einen noch stärkeren Arbeitsplatzabbau.
Jetzt Anspruch sichern, online und in nur 5 Minuten!
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen!

+++ Update +++ Adient baut 125 Stellen in Kaiserslautern ab – und plant offenbar Verkauf

 

Der Sitzhersteller Adient befindet sich offenbar in einem umfangreichen Restrukturierungsprozess und sortiert sich in diesem Zusammenhang neu. Nach der Nachricht über den Stellenabbau am Standort Rockenhausen sehen sich nun die Mitarbeiter am Standort Kaiserslautern einem Stellenabbau ausgesetzt. Der Betriebsrat wurde darüber informiert, dass rund 125 Stellen zur Disposition stehen. Da das gesamte Werk zwar bereits seit längerem zum Verkauf steht, bislang aber kein Käufer gefunden werden konnte, wird von einigen Seiten der angekündigte Stellenabbau als Lockmittel für potenzielle Investoren betrachtet. Der Betriebsrat kritisiert das Vorgehen des Unternehmens und pocht auf die Einhaltung einer Vereinbarung, nach der betriebsbedingte Kündigungen bis 2023 ausgeschlossen seien. Adient erklärte lediglich, dass der angekündigte Stellenabbau nichts mit den Vereinbarungen von damals zu tun habe. Das letzte Wort scheint hier noch nicht gesprochen zu sein.

 

Sollten Sie von einer betriebsbedingten Kündigung betroffen sein, macht es Sinn, diese von einem unserer Experten auf ihre Wirksamkeit überprüfen zu lassen. Im Zusammenhang mit der Überprüfung der betriebsbedingten Kündigung lässt sich auch klären, ob Sie vielleicht ein Recht auf Abfindung haben.

 

Informieren Sie sich mithilfe unseres Abfindungsrechners über die mögliche Höhe Ihrer Abfindung bei Kündigung. Alternativ in 5 Minuten unser Online-Formular ausfüllen und eine kostenfreie Ersteinschätzung von einem unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht erhalten!

 

Teilen Sie den Artikel auf:

  • Kostenlose Prüfung der Rechtslage durch Fachanwälte
  • Klage nur bei Erfolgschance
  • Mehr Geld von Ihrer Abfindung für Sie!
  • Umfangreiche Erfahrung mit Kündigungsschutzprozessen
  • Kontakt ganz unkompliziert online oder einen persönlichen Termin vereinbaren

Kostenlos Anspruch prüfen!

Ursprüngliche Meldung: Adient kündigt Abbau von 320 Stellen am Standort Rockenhausen an

 

Der Autositzhersteller Adient hatte seine Belegschaft bereits im April darüber informiert, dass am Standort Rockenhausen von aktuell noch 1.200 Stellen gegebenenfalls bis zu 320 abgebaut werden sollen. Es haben nun erste Gespräche mit dem Betriebsrat stattgefunden. Dieser befürchtet sogar einen noch stärkeren Arbeitsplatzabbau, wenn die Auswirkungen der Corona-Krise stärker ausfallen als erwartet. Bereits seit Jahren leidet das Werk in Rockenhausen unter rückläufigen Umsätzen, aufgrund der Corona-Krise rechnet man mit einem Rückgang um 20 Prozent. Adient hat sich zudem in der Vergangenheit neu aufgestellt und dabei auf die Bereiche Lehnenversteller und Schienensysteme konzentriert. In diesem Zusammenhang ist es auch zu Einstellungen von Produkten gekommen. Im Ergebnis können die Mitarbeiter nicht vollständig ausgelastet und das Unternehmen nicht wettbewerbsfähig geführt werden, sodass ein Stellenabbau unausweichlich ist.


In wenigen Klicks zur Abfindung

jetzt durch unsere Fachanwälte vertreten lassen

 

 

Kostenlos Anspruch prüfen lassen!

 

Ihre kompetenten Ansprechpartner

in Sachen Abfindung

Michael Kothes

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachanwalt für Sozialrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Jürgen Bödiger

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontakt zu unserem Experten:

Tel.: +49 211 828 977-200
Fax: +49 211 828 977-211
service@e-abfindung.de

 

erfahren sie mehr

Sie haben noch Fragen?

Sprechen Sie mit unseren Experten für Arbeitsrecht

Zum Ratgeber Kostenloses Erstgespräch vereinbaren